Artikel von Dr. Christof Niederwieser

Buch „Die magischen Praktiken des Managements“

Den wahren Charakter von Menschen zu erkennen und daraus die Eignung als Mitarbeiter abzuleiten, das ist erklärtes Ziel der Management-Diagnostik. Dabei beruft man sich gerne auf die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft. „Die magischen Praktiken des Managements“ blickt hinter die Fassade der Fortschrittlichkeit moderner Managementforschung. Auf einer Reise in die magischen…


Das 3-D-Programm der Führung von Reddin

Die Führungsforschung versucht seit Jahrzehnten, optimales Führungsverhalten durch einfache Modelle zu operationalisieren. Dabei sind viele dieser Ansätze einfach nur modische Zeitgeistmasken, unter denen die uralte Lehre von den vier Temperamenten verborgen ist. Das stelle ich ausführlich in meinem Buch „Die magischen Praktiken des Managements“ dar. Eines dieser Persönlichkeitsmodelle findet sich…


Die Manager-Typologie von Maccoby

Wie kann man den wahren Charakter eines Menschen erkennen und daraus die Eignung als Mitarbeiter vorhersagen? Mit dieser Frage beschäftigen sich weite Teile der Human Resources Literatur. Dabei sind viele dieser Ansätze lediglich moderne Zeitgeistmasken der antiken Lehre von den vier Temperamenten. Das habe ich ausführlich in meinem Buch „Die…


Zweitauflage der Magischen Praktiken des Managements

05.10.2018 16 Jahre ist es mittlerweile her, dass mein Debüt „Über die magischen Praktiken des Managements“ veröffentlicht wurde. Nachdem das Buch von 2002 seit mehreren Jahren ausverkauft ist, war es Zeit für eine Neuauflage. Aufgrund der Fülle an neuem Material, gerade aus dem Bereich der kommerziellen Management-Diagnostik, ist dann fast…


Das Smart Data Panopticon

In den 2010er Jahren sind „Big Data“ und „Smart Data“ die großen Hoffnungen der Prognostik-Industrie. Waren es in der Futurologie der 1960er Jahre noch mathematische Weltmodelle auf Supercomputern, von welchen man sich ein neues Zeitalter der Vorhersagbarkeit versprach, so sind es nun selbstlernende Algorithmen, welche in gigantischen Datenmengen automatisch Muster…


Vorhersage mit Börsenindikatoren

Die magische Welt der Börsenindikatoren Neben Controlling und Volkswirtschaftslehre ist der Aktienmarkt der dritte wirtschaftliche Bereich, in welchem Prognoseindikatoren eine große Rolle spielen. Und da die Spekulantenszene von Mythen, Erfolgsstories und Glücksrittertum lebt, hat sie auch einige recht sonderbare Börsenindikatoren hervorgebracht. So stellte der Aktentaschen-Indikator den Versuch dar, aufgrund der…


Das Ikin-Ifa-Orakel der Yoruba in Afrika

Das Ifa-Orakel der Yoruba

Die Yoruba in Afrika Eine der wohl umfassendsten Vertreter dieser Art ist das Ifa-Orakel der Yoruba. Die Yoruba sind eine große Volksgruppe, welche hauptsächlich im heutigen Nigeria angesiedelt ist. Sie waren eine der ersten Ethnien Afrikas, welche sich in großen Städten organisiert haben. Bereits im Mittelalter zählten ihre Metropolen bis…


Der verbrecherische Mensch von Cesare Lombroso

Im 19. Jahrhundert hielt die Darwinsche Evolutionstheorie auch in Psychologie und Psychiatrie Einzug. Plötzlich waren physiognomische Tier-Mensch-Vergleiche, wie sie Giambattista della Porta bereits 300 Jahre zuvor angestellt hatte, wieder in Diskussion. Der wohl einflussreichste Vertreter dieser Richtung war der italienische Psychiater Cesare Lombroso (1836 – 1909). An einem düsteren Dezembermorgen…


Die Vorhersage von Kriegen

Moderne Indikatoren und magische Archetypen (…) Konzepte wie Modernisierung, Macht oder Vorurteile sind abstrakt, vielschichtig und am Ende ungreifbar. Sie werden nicht gemessen, sondern vielmehr durch das Festlegen der Messparameter erst konstruiert. Besonders offensichtlich wird dies beim Konstrukt der Intelligenz. Intelligenz ist am Ende nicht mehr als das, was Intelligenztests…


Handlesen und 2D:4D Theorie

Genetik und Biochemie sind die aktuellen Paradigmen, unter deren Deckmantel die Physiognomik im beginnenden 21. Jahrhundert wiederaufersteht. Dabei beschränken sich die neuen Ansätze nicht auf die prognostisch-diagnostische Verzeichenung des Gen-Codes, sondern widmen sich wieder eingehend der Körperschau, insbesondere der Handlesekunst. So ließ ein Forscherteam der Universität Berkeley im Jahr 2000…